Liebe Gäste, Liebe Freunde

 

wir freuen uns, Sie wieder ab dem 18. Juni bei uns im Conturines begrüßen zu dürfen. 

 

Gerne können Sie sich jederzeit bei uns melden. 

 

Sonnige Grüße aus St. Kassian

 

Fam. Augusto Manco zusammen mit dem Conturines Team

Anfragen buchen
+39 0471 849464
Email address protected

Die Anfänge des Hotel Conturines

Mariangelo Ploner wurde 1906 als Sohn eines Schuhmachers und Bauern, in einem kleinen Bergbauernhof namens Rü in der Nähe von Sankt Kassian geboren. Schon früh erkannte er das touristische Potential von ’Alta Badia‘. Sein Traum war es immer schon gewesen ein eigenes Haus mit Zimmervermietung zu besitzen. Den Standort machte er in St. Kassian, nicht weit von der Kirche entfernt, aus.

 

St. Kassian war bis zu den späten 40er- Jahren maßgeblich bäuerlich geprägt und die Arbeit auf den steilen und kargen Hängen kostete viel Kraft und Mühe, um dem Boden das Wenige abzugewinnen und die Kühe und Schafe im Stall füttern zu können.
Andere waren hingegen gezwungen ins Pustertal oder sogar ins Ausland auszuwandern, um eine Lebensgrundlage zu finden.

 

Mariangelo fand in Cortina d’Ampezzo, ein Tagesmarsch von Sankt Kassian entfernt, eine Stelle als Portier im damaligen Hotel Majoni. Verbindungsstraßen durch den Falzaregopass nach Cortina gab es noch nicht.
Hier fand er seine Berufung und konnte seine ‚Gabe‘ als ‚Butler‘ voll ausspielen.
In Cortina lernte er auch seine zukünftige Frau Francesca kennen, welche in einer Metzgerei arbeitete und auch eine exzellente Köchin war.

Die Anfänge des Hotel Conturines
Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
OK